Schaeffler Produktkatalog - medias
Ihre Eingaben des Auswahlassistenten werden im Hintergrund gespeichert, Sie können den Assistenten jederzeit wieder aufrufen.
(0)
Gehäuseeinheiten
Merkmale
 

INA-Gehäuseeinheiten gibt es als Stehlager-, Flanschlager- und Spann-Gehäuseeinheiten in vielen verschiedenen Ausführungen. Die Einheiten sind montagefertig und bestehen aus INA-Grauguss- oder INA-Stahlblechgehäusen, in die INA-Spannlager integriert sind. Um die Funktion und Sicherheit bei allen Betriebsbedingungen zu gewährleisten, sind Lager und Gehäuse aufeinander abgestimmt.

 
 

Durch die sphärische Mantelfläche des Lageraußenrings und die hohlkugelige Gehäusebohrung kompensieren Gehäuseeinheiten statische Fluchtungsfehler der Welle, siehe Link

 
 

Der Einsatz der Einheiten erfolgt überwiegend als Festlager, bei niedrigen Belastungen und Drehzahlen sind sie aber auch als Loslager
Lassen als Längs-, Quer- und Kipploslager eine nahezu kraftfreie Verschiebung innerhalb des Lagers zu.
geeignet.

 
 

Die Gehäuse werden mit der Anschlusskonstruktion verschraubt. Für die Anschraubflächen genügen entfeinerte Toleranzen, siehe Link

 
   

Gehäuseeinheiten mit Graugussgehäuse

 

Die Gussgehäuse sind einteilig und hoch belastbar, siehe Link. Zum Nachschmieren der Spannlager
Rillenkugellager mit verlängertem Innenring und Spannmöglichkeit auf der Welle.
hat die Gehäusebohrung eine Schmiernut und das Gehäuse eine Schmierbohrung für handels­übliche Kegelschmiernippel nach DIN 71412. Bei der Lieferung verschließt ein Kunststoffstopfen die Bohrung im Gehäuse. Gusseinheiten gibt es als Steh- und Flanschlagereinheiten.

 
   

Stehlagereinheiten

 

Stehlagereinheiten haben einen langen oder kurzen Fuß, Bild 1. Gehäuse mit langem Fuß werden durch Langlochbohrungen, Gehäuse
Siehe Anschlußmaße
mit kurzem Fuß durch Sackloch-Gewindebohrungen mit der Anschlusskonstruktion verschraubt.

 
   

Bild 1
Stehlagereinheit, Graugussgehäuse, langer Fuß

PASE

 

imageref_61513611_All.gif

 
   

Flanschlagereinheiten

 

Flanschlagereinheiten werden als Zweiloch-, Dreiloch- und Vierlocheinheiten geliefert, Bild 2. Die Gehäuseform ist oval, dreieckig, quadratisch oder rund. Zur Befestigung haben die Gehäuse
Siehe Anschlußmaße
Durchgangsbohrungen. Einige Baureihen gibt es auch mit Zentrieransatz. Der Zentrieransatz wird in einer Ausdrehung in der Maschinenwand montiert. Dadurch werden die Gehäuse
Siehe Anschlußmaße
zentrisch ausgerichtet und die Befestigungsschrauben von auftretenden Radialkräften entlastet.

 
   

Bild 2
Flanschlagereinheit – Graugussgehäuse

PCJT

 

imageref_61515787_All.gif

 
   

Spann-Gehäuseeinheiten

 

Spann-Gehäuseeinheiten sind verschiebbar oder schwenkbar, Bild 3. Sie werden eingesetzt, wenn Wellen lange Verschiebewege ausführen müssen.

 
   

Bild 3
Spann-Gehäuseeinheit, Graugussgehäuse

PTUE

 

imageref_61517963_All.gif

 
   

Gehäusewerkstoffe

 

Als Werkstoff für die Graugussgehäuse wird Gusseisen EN-GJL-200/250 nach DIN EN 1561 verwendet. Auf Anfrage gibt es auch Gehäuse
Siehe Anschlußmaße
in Sphäroguss EN-GJS-400/500 nach DIN EN 1563.

 
   

Lagerschutzkappen

 

Zur Abdeckung freilaufender Wellenenden können Gussgehäuse mit dem Nachsetzzeichen N auch mit Lagerschutzkappen ausgerüstet werden.

 
   

Rostgeschützte Einheiten

 

Rostgeschützte Einheiten gibt es als Steh- und Flanschlager­einheiten. Gehäuse und Spannlager
Rillenkugellager mit verlängertem Innenring und Spannmöglichkeit auf der Welle.
sind Corrotect®-beschichtet und haben das Nachsetzzeichen FA125.

 
 

Die Einheiten werden eingesetzt bei Feuchtigkeit, Schmutzwasser, Salzsprühnebel sowie schwach alkalischen und schwach sauren Reinigungsmitteln.

 
   

Einheiten für hohe und tiefe Temperaturen

 

Diese Einheiten gibt es als Steh- und Flanschlagereinheiten. Die Gehäuse
Siehe Anschlußmaße
entsprechen den oben beschriebenen Gussgehäusen. Zusätzlich ist bei der Hochtemperaturvariante FA164 ein Kegelschmiernippel nach DIN 71412 im Gehäuse
Siehe Anschlußmaße
verschraubt.

 
 

Einheiten für hohe Temperaturen haben das Nachsetzzeichen
Ergänzt das Kurzzeichen besteht aus Buchstaben und Ziffern, verschlüsselt sind darin zum Beispiel die Varianten einer Baureihe.
FA164 und Einheiten für erweiterten Temperaturbereich haben das Nachsetzzeichen
Ergänzt das Kurzzeichen besteht aus Buchstaben und Ziffern, verschlüsselt sind darin zum Beispiel die Varianten einer Baureihe.
FA101, siehe Tabelle, und Tabelle.

 
   

Gehäuseeinheiten mit Stahlblechgehäuse

 

Stahlblechgehäuse sind zweiteilig, aus Tiefziehblech gepresst und teilweise Corrotect®-beschichtet. Die Baureihen GRA und GRRY sind über einen Schmiernippel nachschmierbar. Die Einheiten gibt es als Steh- und Flanschlagereinheiten, Bild 4 und Bild 5.

 
 

Einheiten mit Blechgehäuse sind für mittlere Belastungen und gewichtsreduzierte Konstruktionen geeignet.

 
   

Steh- und Flanschlagereinheiten mit Gummidämmring

 

Neben den normalen Steh- und Flanschlagereinheiten gibt es auch eine Ausführung mit Gummidämmring
Schwingungsdämpfender Ring, z. B. zwischen Lageraußenring und Gehäuse.
am Lageraußenring. Dieser Dämmring nimmt Stöße und Schwingungen auf und dämpft damit Laufgeräusche.

 
   

Bild 4
Stehlagereinheit, Stahlblechgehäuse

PB

 

imageref_61520139_All.gif

 
   

Bild 5
Flanschlagereinheit, Stahlblechgehäuse

GRA

 

imageref_61522315_All.gif

 
   

Rostgeschützte Einheiten

 

Die zweiteiligen Blechflansche haben das Nachsetzzeichen VA und sind auch als nachschmierbare Ausführung erhältlich.

 
 

Sie werden eingesetzt bei Feuchtigkeit, Schmutzwasser, Salzsprühnebel sowie schwach alkalischen und schwach sauren Reinigungsmitteln.

 
   

Weiteres Lieferprogramm

 

Neben dem umfangreichen Katalog-Programm liefern wir auch Gehäuseeinheiten für spezielle Anwendungen. Beispiele sind:

 
 
  • rostgeschützte Flanschlagereinheiten mit zweiteiligen Gehäusen
    • Polypropylen-Flansch, kombiniert mit nichtrostendem Edelstahl-Flansch
  • Einheiten mit Kunststoffgehäuse kombiniert mit Spannlagern in VA-Ausführung oder mit Corrotect®-beschichteten Lagern
  • Weitere Ausführungen mit speziellen Fetten, Dichtungen
    Elemente; sollen das Hindurchtreten von gasförmigen, flüssigen und festen Stoffen durch die Fugen miteinander verbundener Bauteile im ruhenden und bewegten Zustand verhindern.

    Siehe auch
    Deckscheibe
    Dichtscheibe
    Gebrauchsdauer
    Reibung
    und Zollabmessungen, siehe auch TPI 127, Spannlager/Gehäuse­einheiten in Inch-Abmessungen, sind lieferbar. Bitte bei Bedarf anfragen.
 
   

Nachsetzzeichen

 

Nachsetzzeichen der lieferbaren Gehäuseeinheiten-Ausführung siehe Tabelle

 
   
Tabelle 1
Lieferbare Ausführungen
 

Nachsetzzeichen
Beschreibung
Ausführung
2C
Spannlager beidseitig mit Schleuderscheibe
Standard
FA101
Hoch- und Tieftemperaturausführung –40 °C bis +180 °C
FA106
Lager besonders geräuschgeprüft
FA107
Lager mit Schmierbohrungen auf der Befestigungsseite
FA125
mit Corrotect®-Beschichtung
FA164
Hochtemperaturausführung bis +250 °C
N
Gussgehäuse mit Nuteinstich für Schutzkappen
OSE
Lager ohne Spannelement
JIS
Gehäuseabmessungen nach JIS B 1559

 
   

 

 
   
  
Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Weitere Informationen